JugendrotkreuzJugendrotkreuz

Sie befinden sich hier:

  1. Unser Ortsverein
  2. Wer wir sind
  3. Jugendrotkreuz

Jugendrotkreuz

Ansprechpartner

Vanessa Rommler und Kevin Schneider
 
jugendrotkreuz(at)drk-badwimpfen.de

Jetzt mitmachen und aktiv werden!

Aktuell besteht das Jugendrotkreuz Bad Wimpfen aus 16 Kindern und Jugendlichen. Im Januar 2019 wurde die Gruppe aufgeteilt, um den individuellen Anforderungen und Interessen der unterschiedlichen Altersstufen zu entsprechen. Das Jugendrotkreuz Bad Wimpfen trifft sich im zweiwöchigen Rhythmus und bildet Kinder und Jugendliche in Erster Hilfe aus. Dabei geht es um mehr als nur Pflasterkleben: Du lernst die Basics der Ersten Hilfe, wie man Unfälle vermeiden kann und Vieles mehr. Auch das Schminken bei der realistischen Unfalldarstellung, spannende Wettbewerbe, Spaß und weitere gemeinsame Aktivitäten kommen nicht zu kurz. Ein Mal im Jahr unternehmen wir zusätzlich einen gemeinsamen Gruppenausflug.

Interesse? Dann melde dich jetzt bei uns!

Wir treffen uns jeden zweiten Dienstag:

  • von 17.30 Uhr bis 18.30 Uhr für Kinder unter 11 Jahre
  • von 18.30 Uhr bis 19.30 Uhr für Kinder über 11 Jahre

Die Jugendgruppen sind, wie in jeden Verein, ein wichtiger Teil der Mitgliedergewinnung. Aus diesem Grund werden unsere älteren Kinder und Jugendlichen in spielerischen Zusammenhängen an die Arbeit der Bereitschaft herangeführt, lernen die Einsatzmaterialien und Fahrzeuge kennen. Es werden die ersten weiterführenden Ausbildungen besucht und absolviert. Auch werden, unter Anleitung, die ersten Erfahrungen bei Sanitätsdiensten gesammelt.

 

 Was ist das JRK?

Im Jugendrotkreuz (JRK), dem Jugendverband des DRK, engagieren sich über 113.000 Kinder und Jugendliche im Alter von sechs bis 17 Jahren für soziale Gerechtigkeit, Gesundheit und Umwelt sowie Frieden und Völkerverständigung.

In bundesweit rund 5.500 ehrenamtlich betreuten Jugendgruppen bildet das JRK Kinder und Jugendliche in Erster Hilfe sowie Rettungsschwimmen aus und organisiert Sanitätsdienste und Streitschlichter-Programme an Schulen. Weitere Informationen findest du hier.